Dips & Tricks – ab ins Kräuterbeet

Dips & Tricks - Kräuter-Dill Gewürzmischung

Der Kräuter-Dill-Dip – Ein echter Klassiker

Mit unseren „Dips & Tricks“ kannst Du im Handumdrehen einfache aber sehr köstliche Dips und Saucen zubereiten ohne dabei viel Aufwand betreiben zu müssen.

In unserem zweiten Teil unserer Serie „Dips & Tricks“ geht’s für uns ins heimische Kräuterbeet. Bereits beim Öffnen des Gewürzglases entfaltet sich ein intensiver Duft nach Dill. In der Kräutermischung sind zudem noch Petersilie und Schnittlauch sowie Kalahari Salz enthalten. 

Zutatenliste und Zubereitung

Dips & Tricks mit der Kräuter-Dill Gewürzmischung
  • ca. 150g Naturjoghurt
  • ca. 50g Crème fraîche
  • ca. 1-2 TL der Kräuter-Dill Gewürzmischung

Die Zutaten kommen Dir bekannt vor? Gut beobachtet. Diese haben wir bereits für unseren Chakalaka Dip verwendet. Aber warum hunderte Zutaten holen, wenn man bereits für den ersten Dip alles eingekauft hat. Schon mit den Gewürzen allein kannst Du Vielfalt auf den Tisch bringen.

Für den Dip mischst Du einfach alle untenstehenden Zutaten zusammen – fertig!

Solltest Du das Rezept gerade während der Gartensaison ausprobieren, kannst Du noch etwas frischen Dill als Dekoration über den Dip geben. 

weitere Tricks

Die klassische Kräuterbutter
Natürlich kannst Du mit dieser Gewürzmischung den absoluten Klassiker für ein Grillfest selbst zubereiten – die Kräuterbutter. Verwendet dazu Butter – diese sollte Zimmertemperatur haben – und die Kräuter-Dill Gewürzmischung. Die Mengen kannst Du nach Belieben selbst bestimmen.

Salatsoße
Für Deinen Salat kannst Du etwas Naturjoghurt mit der Gewürzmischung vermengen und schon hast Du ein tolles Dressing. 

gesunde Brotzeit
Für eine gesunde und köstliche Brotzeit nimmst Du einen Frischkäse (proteinreich) und würzt diesen mit der Kräuter-Dill Gewürzmischung. Diese gibst Du auf ein Pumpernickel (Ballaststoffe) und belegst es dazu noch mit frischen Salatgurkenscheiben (viele Vitamine und Mineralstoffe). 

Fisch in Kräuter-Dill Sauce
Auch hier handelt es sich um ein klassisches Rezept, welches schnell zubereitet ist. Brate den Fisch mit etwas Salz, Pfeffer und Zitrone in einer Pfanne an. Wenn dieser fertig ist, nimmst Du ihn raus und gießt etwas Sahne und Sauerrahm in die Pfanne. Lasse dies kurz aufkochen und gib die Gewürzmischung hinzu.

Diese Ideen sind bestimmt vielen bekannt, da es echte Klassiker sind. Aber oft geraten gerade diese schnell in Vergessenheit – wir lassen sie wieder aufleben. 

Wir wünschen viel Freude beim Genießen. 

Du hast Fragen? Dann kannst Du Dich immer gern an uns wenden. Unsere Kontaktdaten findest Du hier. Wir freuen uns natürlich auch über ein Feedback oder weitere Tipps. Diese nehmen wir dann gern mit in den Beitrag auf.

Schreibe einen Kommentar